Vista Royal, Kaya Biskania U 21

Lage

Vista Royal - Jan Thiel Beach

Die Lage des Hauses ist unserer Meinung nach die beste Lage der Insel. Das Haus befindet sich in einem hochklassigen Wohngebiet direkt am Jan Thiel Beach. Das Wohngebiet heißt Vista Royal. Die Adresse ist Vista Royal, Kaya Biskania U 21.

Vista Royal liegt auf einer Anhöhe. Dort ist immer ein leichter angenehmer Wind. Von der Anhöhe kann man sowohl auf die Caracasbucht blicken als auch auf den Jan Thiel Beach. Von der Porch des Hauses haben Sie einen herrlichen Meerblick auf das Karibische Meer.

Vom Haus gehen Sie zu Fuß in 2 Minuten zum nächsten Supermarkt (Van den Tweel). Dort bekommen Sie alle Lebensmittel und Getränke, die Sie auch in europäischen Supermärkten bekommen können.

Nach drei Minuten Fußweg erreichen Sie die Jan Thiel Beach Area. Dort befinden sich neben dem Full-Service Strand auch mehrere Autovermietungen, ein Fitnessstudio. Ladenpassagen, Restaurants, Beach-Bars, Strandsportmöglichkeiten und natürlich das herrliche karibische Meer mit sehr guten Liege- und Verweilmöglichkeiten direkt am Strand.
Die Bars und Restaurants am Strand bestechen durch Ihre hippen Designs, relaxte Atmosphäre und ein ausgezeichnetes Angebot an Speisen und Getränken. Von Grillgerichten über Fisch, Salate bis hin zu einem exzellenten Steakhaus finden Sie dort alles, was das Herz begehrt. Auch bestehen dort Take-Away-Möglichkeiten insbesondere für Pizza und Sushi.
Die Tauchschule am Jan Thiel Beach erreichen Sie nach 5 Minuten Fussweg. Neben Tauchen können Sie am Jan Thiel Beach viele weitere Sportarten machen. Zum Beispiel Jet-Ski, Beachvolleyball, Beach Soccer, Sailing, Power-Boat, Angeln, Schnorcheln u.v.m..

Für Ihren Aufenthalt in dieser Umgebung ist kein permanent verfügbares Auto notwendig. Es lohnt sich jedoch unbedingt, vielleicht für einzelne Tage ein Auto zu mieten und die Insel zu erkunden. Die atemberaubenden Buchten und Strände im Westen der Insel können so optimal erreicht werden. Auch lohnt sich natürlich der Besuch der Altstadt von Willemstadt. Die gesamte Altstadt ist Weltkulturerbe und das nicht ohne Grund. Die bunten Hausfassaden, der Baustil und die Hafeneinfahrt, welche die Stadteile Punda und Otrobanda trennen sind wirklich einmalig. Ein Fussweg über die mobile Pontonbrücke von Punda nach Otrobanda und zurück ist ein Erlebnis. Auch die kleinen, traditionellen Bars (z. B. die Netto Bar in Otrobanda) sind sehr zu empfehlen.

Man kann die Insel und die Hauptstadt auch sehr gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erkunden. Sie müssen nicht mehr und nicht weniger Sicherheitsvorkehrungen treffen, als Sie dies in Deutschland auch machen. Die Sicherheit auf Curaçao ist vergleichbar mit der Sicherheit in einer mittleren Stadt in Deutschland (wie z. B. Paderborn).